Herzlich Willkommen

auf der Website der Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission!

Die Dienstgeberseite ist die arbeitsrechtliche Interessenvertretung der Einrichtungen und Dienste des Deutschen Caritasverbandes.

> Über uns

Für unsere AK-Mitglieder
Login

Kennwort vergessen?

Zutrittsrecht Gewerkschaften
Login

Kennwort vergessen?

Aktuelles

RK NRW fasst Beschluss zur Ausbildungshilfe in Gesundheitsberufen

Am 12.07.2019 fand die Sitzung der RK NRW statt. Beschlossen wurde unter anderem die Festsetzung von Werten zur Ausbildungshilfe für Schüler in der betrieblich-schulischen Ausbildung von Gesundheitsberufen gemäß Bundesbeschluss vom 4. Juli.
> Download Dienstgeberbrief der RK NRW 2/2019 

Mindestlohn für Pflegefachkräfte: Caritas zahlt schon jetzt mehr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat aktuell einen Mindestlohn für Pflegefachkräfte in Höhe von 14 Euro gefordert. Die Caritas-Dienstgeber zahlen bereits heute mehr.
> Download Pressemitteilung vom 08.07.2019 

Sitzung der Bundeskommission am 04.07.2019

Tarifrunde Ärzte: Verhandlungen werden fortgesetzt

Die Bundeskommission konnte in ihrer heutigen Sitzung noch kein Ergebnis in der Tarifrunde Ärzte“ (Anlage 30 zu den AVR) erzielen. Die offenen und noch nicht geeinten Punkte liegen nicht in der Vergütung, die stufenweise erhöht werden soll, sondern in den Regelungen zum Bereitschaftsdienst, zur Dienstplanerstellung sowie zur Arbeitszeitdokumentation. Diese müssen noch auf die Strukturen unserer Einrichtungen angepasst werden.

Betriebliche Altersversorgung der Caritas weiter gesichert

Die Regelung für die Nachfolge eines Versicherungspartners zur betrieblichen Altersversorgung nach dem Ausfall der Pensionskasse der Caritas wurde einstimmig beschlossen.

Vergütung für Auszubildende in den Gesundheitsberufen erstmals in den AVR geregelt

Die betrieblich-schulische Ausbildung der Gesundheitsberufe und die praxisintegrierte Ausbildung für Erzieher_innen wurde in die tariflichen Regelungen der AVR (Anlage 7 zu den AVR) aufgenommen.

> Download Dienstgeberbrief Nr. 3/2019 vom 05.07.2019

Aktualisiert am : 10.07.2019