Für unsere AK-Mitglieder
Login

Kennwort vergessen?

Auftrag

Die Arbeitsrechtliche Kommission legt die Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR) fest. Sie ist für die Tarifpolitik der Caritas zuständig.

Im Umfeld von Tarifverhandlungen hat die Dienstgeberseite die Aufgaben, neue Tarifkonzepte zu entwickeln, die wirtschaftlichen Voraussetzungen für Tarifabschlüsse zu analysieren, Strategien für die Tarifrunde vorzubereiten, während der Tarifrunde die Verhandlungen zu koordinieren und die Solidarität der Dienstgeber zu sichern.

Unser Ziel ist, durch die Verbesserung der Arbeitsbeziehungen und Anpassungen der Arbeitsbedingungen in den AVR die Leistungskraft im Sozialen Sektor zu steigern und damit zur Sicherung und zum Aufbau wettbewerbsfähiger Arbeitsplätze in den Einrichtungen und Diensten der Caritas beizutragen. Als Interessenvertretung sind wir dort aktiv, wo gemeinsame Positionen zu erarbeiten und zu vertreten sind.

Die Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission steht für:

  • ein christliches Menschenbild
  • die Stärkung und Erhaltung des Dritten Weges
  • die Berücksichtigung kirchenspezifischer Regelungen
  • eine zukunftsorientierte Tarifpolitik
  • ein beschäftigungsförderndes Tarifrecht
  • ein modernes Arbeitsrecht
  • innovative Arbeitsformen
  • den Schutz vor staatlichen Eingriffen in die Lohnpolitik
  • die Förderung einer familienbewussten Personalpolitik
  • die Sensibilisierung für eine vorausschauende Personalpolitik