Aktuelles

"Die Tarifrunde 2018/2019 ist kein Selbstläufer"

Norbert Altmann erläutert die Position der Dienstgeberseite in der aktuellen Tarifrunde bei der Caritas.
> Link zum Interview im AcU-Newsletter 2/2018

Dienstgeberbrief der RK Baden-Württemberg

Am 19. April traf die Regionalkommission Baden-Württemberg in Karlsruhe zusammen. Auf der Agenda standen die Zusatzversorgung KVBW und Wachstumsbereiche sowie die duale Ausbildung Heilerziehungspfleger.
>Download Sitzungsbericht im Dienstgeberbrief

Einladung zum Seminar "Streik in kirchlichen Einrichtungen"

Um die rechtliche Problematik von Arbeitskämpfen im Dritten Weg und sonstige Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen von Streiks geht es beim Seminar „Streik in kirchlichen Einrichtungen – Voraussetzungen und Reaktionsmöglichkeiten für Dienstgeber“ am 8. Mai 2018 in Frankfurt am Main.
>Weitere Informationen und Anmeldung

FAQs zum Entgelttransparenzgesetz

Das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) will das Gebot des gleichen Entgelts für Frauen und Männer bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit durchsetzen. Im vorliegenden Dokument werden viele Fragen zu Auskunftsanspruch, Aufgaben und Rechte der Mitarbeitervertretung u.v.m.  behandelt.
> Download FAQs Entgelttransparenzgesetz vom 30.06.2017 

RK-Sitzungen Ost, Bayern und Mitte

Die Regionalkommissionen (RK) Ost, Bayern und Mitte haben getagt. Die RK Bayern hat in ihrer Sitzung am 12.04.2018 eine Zulageregelung für Mitarbeiter im Rettungsdienst, die mit der zentralen Einsatzdokumentation befasst sind, beschlossen. Die RK Mitte befasste sich u.a. mit der Entlohnung von Mitarbeitern in Integrationsbetrieben. Bei der RK Ost standen die Themen "Vergütungstabellen 2018" und die "Berechnung der Jahressonderzahlung Ost" auf der Tagesordnung. Mehr dazu finden Sie in den Dienstgeberbriefen.
> Download DG-Brief Ost 1/2018 
> Download DG-Brief Mitte 1/2018   
> Download DG-Brief Bayern 1/2018 

Caritaspanel: Jetzt für nächste Befragungsrunde vormerken und Ergebnisse 2016 sichern

Die nächste Befragungsrunde (Caritaspanel 2018). startet am 1. Juli. Um das Gesamtbild der betrieblichen Wirklichkeit der Dienstgeber möglichst differenziert zu ermitteln, sind die Rechtsträger der Caritas aufgefordert, sich möglichst zahlreich zu beteiligen. Daher können sich Interessenten bereits jetzt per Online-Anmeldung vormerken und sich weitere nützliche Informationen sichern. Dazu gehört eine ausführliche Zusammenfassung der Ergebnisse 2016, die nun vorliegen. Teilnehmende Rechtsträger proftieren.  

> Weitere Informationen zum Caritaspanel und Online-Anmeldung

Auftakt der Tarifrunde 2018/2019 bei der Caritas

Bei der Sitzung der Bundeskommission am 15.03.2018 in Bad Hersfeld ist es - wie zu erwarten war - noch zu keiner Verhandlung über die Forderungen der Mitarbeiterseite der AK gekommen. Norbert Altmann, Verhandlungsführer der Dienstgeberseite: „Die Mitarbeiterseite hat ihre Forderungen vorgelegt, doch ein Ergebnis war in der ersten Sitzung der Bundeskommission nicht zu erwarten."
>Zur Stellungnahme

Dienstgeber in der AK fordern: Caritas-Tarif stärken, nicht schwächen!

Die Forderungen der Mitarbeiterseite für die Tarifrunde 2018/19 blenden Herausforderungen der Einrichtungen und Dienste der Caritas aus und sind insgesamt wenig zukunftsorientiert. Das hat die Dienstgeberseite im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am 1. März in Fulda kritisiert. Besonders problematisch sehen die Dienstgeber den geforderten Mindestbetrag von 200 Euro, um den die Gehälter mindestens steigen sollen.
>Download Pressemitteilung vom 5.3.2018

FAQs zur neuen Entgeltordnung für die Anlagen 31 und 32 AVR aktualisiert

Die neue Entgeltordnung für die Anlagen 31 und 32 zu den AVR beinhaltet neue Entgeltgruppen und viele Regelungen zur Jahressonderzahlung und Kompensation, Eingruppierung, Stufenregelungen u.v.m. In den FAQs werden ein umfassender Überblick und Hilfestellungen gegeben. Nun liegt der aktualisierte Stand vom 28. Juli 2017 vor.
> Download FAQs Neue Entgeltordnung vom 28.07.2017 

Aktualisiert am : 16.05.2018