Zum Hauptinhalt springen

Die Pflegekommission wirkt - Löhne von Pflegekräften steigen erneut

PM 04/2021 Besonders in der Altenpflege sind die Löhne 2020 überdurchschnittlich gestiegen

Freiburg/Berlin. Die Arbeitsbedingungen und Entgelte in der Pflege sind besser als ihr Ruf, die Arbeit der Pflegekommission zeigt ihre positive Wirkung. So ist der Monatslohn von Fachkräften in der Altenpflege im Jahr 2020 um 142 Euro auf 3.174 Euro überdurchschnittlich gestiegen. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit hervor. Betrachtet wird im Entgeltatlas der Median, also das mittlere Einkommen von Vollzeitbeschäftigten. Seit 2015 sind die Medianentgelte in der Altenpflege laut Entgeltatlas sogar um gut 24 Prozent gestiegen. Das entspricht ungefähr den durch die Dritte und Vierte Pflegekommission beschlossenen Steigerungen des Pflegemindestlohns. Dieser ist im Westen zwischen 2015 und 2020 um 23,4 Prozent und im Osten sogar um 29,5 Prozent gestiegen.

„Das Einkommen vergleichbarer Beschäftigter bei der Caritas lag 2020 sogar bei rund 3.500 Euro pro Monat. Die Arbeitsbedingungen in der Pflege haben sich in den letzten Jahren durchweg positiv entwickelt. Das ist auch ein Erfolg der Pflegekommission“, so Norbert Altmann, Sprecher der Dienstgeberseite. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Fünfte Pflegekommission bald ihre Arbeit aufnimmt. „Die Dienstgeberseite der Caritas wird sich wieder konstruktiv und mit aller Kraft in die Weiterentwicklung der Mindestentgelte und Mindestarbeitsbedingungen in der Pflege einbringen“, so Altmann.

Über die Arbeitsrechtliche Kommission

Die Arbeitsrechtliche Kommission (AK) des Deutschen Caritasverbandes legt die Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen und Diensten des Deutschen Caritasverbandes e.V. (AVR) fest. Die AK Caritas ist paritätisch mit Vertretern der Dienstgeberseite (Arbeitgeber) und Dienstnehmern (Mitarbeiter) besetzt und regelt die Arbeitsbedingungen für über 650.000 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in bundesweit ca. 25.000 caritativen Einrichtungen und Diensten.

Ihre Ansprechpartnerin

Anne-Katrin Hennig
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Geschäftsstelle der Dienstgeberseite
030 2850 2940
presse@caritas-dienstgeber.de
@ Twitter

Pressemitteilung

Melden Sie sich zum Newsletter an

Seien Sie immer einen Schritt voraus:
Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu tarifrechtlichen Entwicklungen sowie wichtige Praxishinweise in unserem Dienstgeberbrief!

 

Newsletter abonnieren