Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Demografischer Wandel

Die Befunde sind bereits seit einiger Zeit bekannt und eindeutig: Unsere Gesellschaft wird immer älter, das Durchschnittsalter in den Unternehmen steigt, der Nachwuchs wird knapper. Insbesondere die Pflegeeinrichtungen stehen vor einem doppelten Demografieproblem: Das Durchschnittsalter von Bewohnern und Beschäftigten steigt gleichermaßen. Ziel muss daher die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeitern und die Pflegequalität der Einrichtung gleichermaßen sein.

Eine humane, am Menschen orientierte Arbeitswelt bietet die Chance, auch unter den Vorzeichen des demografischen Wandels erfolgreich zu sein und das Potenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alternsgerecht zu nutzen.

Es ist zu prüfen, ob und wie hierfür die AVR einen tariflichen Rahmen geben können und sollen.

Herangehensweise und Maßnahmen der AK

  • Ein Ausschuss "Demographiefestigkeit" hat seine Arbeit aufgenommen. Auftrag: Weiterentwicklung der AVR unter Berücksichtigung des Themas Demografie mit Aspekten wie Lebenszyklen, gleitenden Übergängen in den Ruhestand etc.
  • Unter dem Titel „Anwendbar.Modern. Menschlich. Tarifgestaltung im demografischen Wandel“ haben Dienstgeberseite und Mitarbeiterseite der AK eine gemeinsame Session beim Caritas-Kongress 2016, 13.-15. April 2016 in Berlin, angeboten.
    > zum Bericht
  • Demografie als Chance - Impulstag für Dienstgeber: Der Einladung der Dienstgebrseite der AK und des ddn (das Demographie Netzwerk) folgten am 23. Juni 80 Gäste aus Caritas-Einrichtungen und Verbänden. 
    > zum Bericht 
    > zur Fotogalerie

Weiterführende Literatur zum Thema Demografie:

  • Prof. Dr. Enzo Weber
    Demografie und Ökonomie - Was kommt auf uns zu?, in: ZAT 4_2015, S. 134ff.
    > Download
  • Rudolf Kast
    Die Arbeitswelt im Umbruch, in: ZAT 1_2015, S. 22ff.
    > Download